LesArt.Programm 2012

8. bis 18. November 2012

»wenn schon
untergehen
dann richtig«

 

Schul-Schreibwerkstätten

Im Rahmen von LesArt. wird es unter Ausschluss der Öffentlichkeit, aber deshalb umso wichtiger zwei Schreibwerkstätten an Schulen der Dortmunder Nordstadt geben, die von der Robert Bosch Stiftung gefördert werden und von zwei renommierten Adelbert-von-Chamisso-Preisträgern geleitet werden, von Zehra Çirak und José Oliver.

 

KindergartenBuchTheaterFestival

 

Montag, 12.11.2012 bis Freitag 16.11.2012
täglich 15.00 Uhr

Theater Fletch Bizzel, Humboldtstr. 45, Dortmund
Eintritt frei

KindergartenBuchTheaterFestival

15 Dortmunder Kindergartengruppen haben jeweils ein Kinderbuch ausgewählt und machen ein Theaterstück daraus. Sie schreiben gemeinsam die Dialoge, basteln ein Bühnenbild, entwerfen und schneidern die Kostüme. Diese fantasievoll und bunt inszenierten Uraufführungen finden im Fletch Bizzel eine Bühne. Es spielen in dieser Woche an fünf Tagen jeweils drei Gruppen von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Nicht verpassen!!!

 

Tine WittlerTine Wittler

 

Donnerstag, 8.11.2012
19.30 Uhr

Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, Dortmund
Eintritt frei

 Tine Wittler 

„Wer schön sein will, muss reisen“

Lesung und Gespräch über Schönheitsideale -
Tine Wittler gegen Schönheitswahn und -terror

Die aus dem Fernsehen als beglückende Wohnungseinrichterin bekannte Tine Wittler eröffnet das LesArt.Festival mit einem ungewöhnlichen Plädoyer für ein neues Nachdenken über die Vorstellung von Schönheit. Sie nimmt uns mit auf eine unglaubliche Reise und freut sich auf ein lebendiges Gespräch über Normen, ideale Maße, Selbstbewusstsein und gesellschaftliche Anerkennung.

 

11. Dortmunder Lyriktag11. Dortmunder Lyriktag11. Dortmunder Lyriktag11. Dortmunder Lyriktag

Freitag, 9.11.2012
19.30 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt 5,- €

 11. Dortmunder Lyriktag 

»Afspraken | Verabredungen«

Ein Brückenschlag zur Poesie der Niederlande in Zusammenarbeit mit der Literaturwerkstatt Wintertuin aus Nijmegen erscheint ein Band  roterfadenlyrik  mit niederländischer Dichtung, lebendig präsentiert von den niederländischen Autoren und ihren Dortmunder Übersetzern.

 Bianca Boer 
 Tsead Bruinja 
 Els Moors 
 Menno Wigman 

mit ihren Dortmunder Nachdichterinnen und Nachdichtern:

 Katharina Bauer 
 Ellen Widmaier 
 Thomas Kade 
 Ralf Thenior

 

Schreibwerkstatt

 

Samstag, 10.11.2012
16.00 Uhr

Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund
Eintritt frei

»Wir haben was zu sagen - und zu schreiben!«

Schülerinnen und Schüler der Gertrud-Bäumer-Realschule lesen ihre Texte. 

Die Dichterin und Chamisso-Preisträgerin  Zehra Çirak  leitet in diesem Jahr an der Gertrud-Bäumer-Realschule eine Schreibwerkstatt. An diesem Nachmittag stellen die Schülerinnen und Schüler Ergebnisse der Schreibarbeit vor. Die junge Nordstadt spricht.
Moderation:  Lerke von Saalfeld 

Robert Bosch Stiftung

tandemtandem

 

Samstag, 10.11.2012
19.30 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt 5,- €

 LesArt. fährt türkisch-deutsches TANDEM mit vier Pedalen: 

Batman, Trabzon, Berlin, Dortmund

 Yavuz Ekinci  „Auf die Haut geschriebene Koranverse“
 Serkan Türk  „Gedichte und Erzählungen“
Die Literaturzeitschriften:  „Ada“  (Trabzon) und  „freitext“  (Berlin)
 Ralf Thenior  „Große Vokalharmonie in Hasankeyf - Eine Türkeireise“
 Umut Akkus 

In einer zweisprachigen Lesung und in zweisprachigen Gesprächen lernen Sie zwei wichtige Stimmen der jungen türkischen Literatur kennen und begleiten den Dortmunder Autor Ralf Thenior bei seinem Besuch in Batman, Trabzon und Istanbul.

tandem tandem tandem tandem tandem

writers in prison

 

Sonntag, 11.11.2012
11.00 Uhr

VIEW im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terasse, Dortmund
Eintritt 5,- €

 Matinee des Deutschen PEN 

»Writers in Prison«

Schriftsteller werden weltweit immer da verfolgt und inhaftiert, wo gesellschaftliche Freiheitsrechte nicht anerkannt werden. LesArt. und der Deutsche PEN wollen am Tag der Menschenrechte einigen von ihnen eine Stimme und ein Gesicht geben.

Die Autorin  Petra Reski , der ehemalige Nationaltorwart  Hans Tilkowski , der Präses i.R.  Alfred Buß  und  Wilfred Mueller  stellen die Autoren vor und lesen einen ihrer Texte – u. a. den vom Apartheitsregime verfolgten, gefolterten und in Dortmund begrabenen Autor Bloke Modisane.

tandemtandem

 

Sonntag, 11.11.2012
16.00 bis 23.00 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt frei

AutorenWerkstatt

Interkultureller Workshop mit:
 Yavuz Ekinci 
 Serkan Türk 
den Literaturzeitschriften  ada  (Trabzon) und  freitext  (Berlin)
 Ralf Thenior 
 Ute Gerhardt  (tu Dortmund)
 Walter Grünzweig  (tu Dortmund)
 Zehra Çirak 
 Selim Özdogan 
 Lerke von Saalfeld 
und vielen mehr.

Sie sind herzlich eingeladen zu einem Tag der Entdeckungen und Begegnungen – ganz zwanglos, aber intensiv – wie immer bei LesArt.

 

tandem tandem tandem tandem tandem

Arnd ZeiglerNicol LjubicAkos DomaGregor Schnittker

Montag, 12.11.2012
19.30 Uhr
(Einlass 19.00 Uhr)
Signal-Iduna-Park, Strobelallee 50, Dortmund
Eintritt 10,- €

LesArt. in den Umkleidekabinen des BVB

 

 Arnd Zeigler 
 Nicol Ljubic 
 Akos Doma 
 Gregor Schnittker 

Gästekabine:
Arnd Zeigler, bekannt aus „Arnd Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ und Nicol Ljubic, Autor, Journalist und Werder-Fan.

Heimkabine:
Gregor Schnittker, bekannt aus dem WDR Fernsehen, aber auch als engagierter und feinsinniger Auffinder von Geschichten auf und neben dem Rasen und Akos Doma, Schriftsteller und – weil er in Ungarn geboren ist – natürlich auch fußballverrückt.

Die Kultveranstaltung im LesArt.Festival in Kooperation mit dem FanProjekt Dortmund und dem BVB: Literaten, Journalisten, Unterhalter, alle Fußballverrückte verteilen sich auf die Heim- und Gästekabine im Signal Iduna Park. Das Publikum teilt sich und genießt jeweils eine Halbzeit in der einen und eine in der anderen Kabine. In der Halbzeitpause können sich Spieler und Publikum in der Rote Erde Stadiongaststätte ein wenig erholen. Ein spannendes Spiel ist garantiert.

 

Chamisso Akos DomaIlir Ferra

 

Dienstag, 13.11.2012
19.30 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt 5,- €

Chamisso Preisträger bei LesArt.

 Akos Doma 
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreisträger 2012
„Die allgemeine Tauglichkeit“
Geboren 1963 in Budapest, kam er mit 14 Jahren nach Deutschland. 2001 erschien sein Debütroman „Der Müßiggänger“, 2010 folgte „Die allgemeine Tauglichkeit“. Akos Doma ist Schriftsteller und Übersetzer. Er lebt mit seiner Familie in Eichstätt. In seinem jüngsten Roman, so die Jury, gestalte Akos Doma eine moderne Gaunerkomödie auf sprachlich raffinierte und außerordentlich witzige Weise: „Sie ist eine hintersinnige Parabel auf die vielfältigen Zumutungen unserer Gesellschaft.“

 Ilir Ferra 
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreisträger 2012
„Rauchschatten“
Geboren 1974 in Durrës/Albanien, lebt Ilir Ferra seit 1991 in Wien. Dort studierte er Übersetzungswissenschaften. Heute arbeitet er als Autor, Übersetzer und Dolmetscher. Mit „Rauchschatten“ legte Ilir Ferra 2010 sein Romandebüt in deutscher Sprache vor. Rauchschatten ist eine Suche nach dem, was wir aus der Vergangenheit mitnehmen, von dem wir uns nicht trennen wollen oder können. Ein heranwachsender Junge blickt auf das kommunistische System in Albanien der Achtzigerjahre.

Moderation:  Lerke von Saalfeld 

Robert Bosch Stiftung

Karl Lippegaus

 

Dienstag, 13.11.2012
20.00 Uhr

Jazzclub domicil, Hansastr. 2-4, Dortmund
Eintritt 7,- €

 Karl Lippegaus 

John Coltrane "Trane-Trance" - Lesung

Der legendäre Musikwelten-Entdecker und –Vermittler und Autor Karl Lippegaus zeichnet in seiner Biographie "John Coltrane" das Porträt des größten Saxofonisten im Jazz anhand seiner musikalischen Entwicklung nach. Der Autor erkundet den Kosmos Coltrane, verführt zum Hören seiner Musik und erzählt nebenher zahllose Geschichten vom Jazz.


Chamisso Nicol Ljubic

 

Dienstag, 14.11.2012
20.00 Uhr

HomBuch, Harkortstraße 71, Dortmund
Eintritt 5,- €

Chamisso Preisträger bei LesArt.

 Nicol Ljubic  „Als wäre es Liebe“
Adelbert-von-Chamisso-Förderpreisträger 2012
Nicol Ljubic wurde 1971 in Zagreb geboren und wuchs als Sohn eines Flugzeugtechnikers in Schweden, Griechenland, Russland und Deutschland auf. Er studierte Politikwissenschaften und arbeitet als freier Journalist und Autor. Seine Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Theodor-Wolff-Preis. 2010 erschien sein Roman „Meeresstille“, für den er den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis und den ver.di Literaturpreis Berlin-Brandenburg erhielt. Er bringt seinen neuen Roman „Als wäre es Liebe“ mit.

Moderation:  Lerke von Saalfeld 

Robert Bosch Stiftung

postpoetry.postpoetry.

 

Mittwoch, 14.11.2012
19.30 Uhr

Theater Fletch Bizzel, Humboldtstr. 45, Dortmund
Eintritt 5,- €

Wettbewerb „postpoetry.2012“

Preisverleihung mit Lesung

„Inventur“ nordrhein-westfälischer Lyrik – die Preisträger im Lyrik-Wettbewerb postpoetry.2012 stehen fest.

In den vergangenen Wochen gingen bei der Gesellschaft für Literatur NRW in Münster hunderte Gedichte von Lyrikern und Nachwuchsautoren aus Nordrhein-Westfalen ein. Ausgeschrieben wurde in zwei Kategorien: für Lyriker und für Nachwuchsautoren des Landes. Mit den zehn ermittelten Preisträgertexten wird die Breite des lyrischen Schaffens dokumentiert, im LesArt.Festival präsentiert und ausgezeichnet.

Freuen Sie sich auf lyrische Highlights.



Jay Monika WaltherChristoph WenzelJosé Oliver

 

Donnerstag, 15.11.2012
19.30 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt 5,- €

12. Dortmunder Lyriktag

Ganz neue roterfadenlyrik!

 

 Jay Monika Walther  »Windblüten Maschendraht«
 Christoph Wenzel  »weg vom fenster«

 José Oliver 

Wir stellen zwei herausragende DichterInnen aus Westfalen vor: die eine hergezogen, der andere in Aachen im Exil.

Als Gast José Oliver, der im Schwarzwald lebt, den „Hausacher Leselenz“ veranstaltet und eine intime Beziehung zur Dortmunder Nordstadt hat.

Das gibt eine poetische Sternstunde.

Peter KurzeckPeter KurzeckJörg AlbrechtJörg Albrecht

Freitag, 16.11.2012
19.30 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt 5,- €

Das Leben und die Welt erzählen

 Peter Kurzeck  »Vorabend«

Seit Mitte der neunziger Jahre arbeitet Peter Kurzeck an dem großen autobiographisch-poetischen Projekt Das alte Jahrhundert.
Der Roman „Vorabend“ als dessen fünfter Teil wurde von Peter Kurzeck im Sommer 2010 im Literaturhaus Frankfurt am Main öffentlich diktiert. Mehr als 30 Helfer waren an der Erfassung des Romantextes beteiligt.
»Aber es wird schon ein Lied. Ich hoffe, daß mehr und mehr meine Bücher ein einziges Lied werden.« Peter Kurzeck

und

 Jörg Albrecht  »Beim Anblick des Bildes vom Wolf«

Sie leben als Freelancer in einer großen Stadt, die von Werbung, Gentrifizierung und der Kreativwirtschaft bestimmt wird. Immer knapp bei Kasse nehmen sie jeden Auftrag an, auch wenn sie kaum daran verdienen - denn: Sichtbarkeit ist alles!
Die großen Versprechen von Freiheit und Selbstverwirklichung haben sich eher in Selbstausbeutung und prekäre Existenzen aufgelöst.
Jörg Albrecht fragt nach den Zumutungen der neoliberalen Gesellschaft und vergleicht ihre Ansprüche mit der Wirklichkeit.


Eva KurowskiEva KurowskiOliver UschmannOliver Uschmann

Freitag, 16.11.2012
19.30 Uhr

Jazzclub domicil, Hansastraße 2-4, Dortmund
Eintritt 7,- €

Der große Performance-Abend

 Eva Kurowski & ihre Band  »Gott schmiert keine Stullen«

Eva Kurowski erzählt von einer sozialistischen Kindheit im Ruhrgebiet, von komischen und echten Dramen, vom Nacktbaden in Jugoslawien, Leberwurststullen und ihren ersten Schritten als Jazz-Sängerin auf den Bühnen dieser Welt.
»Insbesondere die Kürze, in der sie ihre Geschichten lose beschreibt, und der darin enthaltene Humor, der ihr durch die vertrackte Situation ihres Zuhauses sozusagen in die Wiege gelegt wurde, erinnern mich teilweise sogar an Elfriede Jelinek, von der ich aber garnichts kenne, außer ein Foto.« Helge Schneider

und

 Oliver Uschmann  »Überleben auf Festivals«

Der Musikjournalist und Autor der übermütigen „Hartmut und ich”-Romane streift wie ein Forscher durch das wilde Reservat der Festivals, beobachtet Besucher, Musiker, Bauten und Rituale. Zum Brüllen komisch und so hemmungslos überspitzt, dass es schon wieder wahr ist.
Wer in der Wildnis überleben will, muss die Wildnis verstehen – dieses Buch hilft dabei.
Geprägt von zwanzig Jahren Erfahrung vor und hinter der Bühne schöpft Oliver Uschmann aus dem Vollen – und lässt es im domicil multimedial heraus.


tandemOi Trabzon

 

Samstag, 17.11.
19.30 Uhr

Kulturhaus Taranta Babu, Humboldtstr. 44, Dortmund
Eintritt 5,- €

»Oi Trabzon«

 Ralf Thenior  Text, Rezitation
 Ralf Werner  Samples, Cello
 Timir Baran Roy  Tablas
 Ibo Turhan  Baglama
 Rainer Dickmann  Percussion

Der Dortmunder Autor und der Kölner Musiker sind nach ihrer literarisch/akustischen Reise die Donau hinunter an der türkischen Küste des Schwarzen Meeres angekommen, in den waghalsigen Landschaften, den geschichtenumwobenen Städten und bei den Menschen, die ohne Musik nicht leben können.
Gehen Sie mit auf eine Reise mit Klängen, fernen Alltagsgeräuschen, viel Musik und Bildern.

tandem tandem tandem tandem tandem

wir sind - helden von hier

 

Samstag, 17.11.2012
19.30 Uhr

Theater Fletch Bizzel,Humboldtstr. 45, Dortmund
Eintritt 5,- €

»wir sind – helden von hier«

An diesem Abend präsentiert sich die Dortmunder Szene in ihrer ganzen Buntheit und Vielfalt.

Anna Becking, Miriam Colombet und Sabrina Heyer, Studentinnen der tu Dortmund, haben ein Programm zusammengestellt, das Alice ins Wunderland führen soll - aber was für eins! Überraschungen sind garantiert.
Sie haben dazu Wortakrobaten, Singer, Songwriter ausgesucht, die an diesem Abend gleich mit verzaubert werden. Und zum ersten Mal wird wohl das ganze tolle Mehr-als-ein-Hinterhof-Theater bespielt. Eine echte Premiere.

Mit dabei sind höchstwahrscheinlich:
 Gin Tonic ,  Final Discussion ,  Drens ,  Plan B , die gerade einen Petra-Meurer-Preis gewonnen haben,  2Seiten ,  Schlakks ,  SBK Basement  und die eine oder andere Literatin.
Und vielleicht legen  Random Clash  als DJs im Café einen Teppich für Alice aus.

Lassen Sie sich – wie wir auch – überraschen von einem Abend der Vielfalt und Lebensfreude. Hier geht keine(r) unter.

 

Metin TolanMetin Tolan

 

Sonntag, 18.11.2012
19.00 Uhr

Sparkasse Dortmund, Freistuhl 2, Dortmund
Eintritt 10,- €

Publikumslesung

und Verleihung des LesArt.Preises der Jungen Literatur 2012

 

 Metin Tolan  »Titanic: Mit Physik in den Untergang«
400 Millionen Menschen sahen in dem Film »Titanic« Kate Winslet und Leonardo DiCaprio beim Untergehen zu. Wie korrekt war dieser Filmuntergang aus physikalischer Sicht? Erstaunlich realitätstauglich, beweist Bestsellerautor und Physikprofessor Metin Tolan. Hätte die Kollision mit dem Eisberg verhindert werden können? Was haben die Titanic und eine Ente gemeinsam? Und warum sind Sonnenuntergänge so romantisch?
Tolan erzählt eine der größten Katastrophen der Seefahrt aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel. Er liefert spannende neue Erkenntnisse zu einem Ereignis, das unvergessen bleibt.

Moderation:  Gregor Schnittker 

Wieder verleiht die Sparkasse Dortmund den  LesArt.Preis  der jungen Literatur.
In diesem Jahr ist übrigens Jörg Albrecht, der Preisträger von 2001, am 16.11. als Autor beim LesArt.Festival zu Gast.



nach oben

– Änderungen vorbehalten, aber nicht erhofft –

LesArt.Festival Dortmund

Borussia Dortmund Fan Projekt Dortmund Jazzclub domicil Dortmund Theater Fletch Bizzel Verein für Literatur e.V. Dortmund Kulturbüro Dortmund Stadt- und Landesbibliothek Stadt Dortmund tu Dortmund Robert Bosch Stiftung DORTMUNDticket